Der größte unabhängige deutsche Kitereisen-Blog - 274 Kitepots - 709 Reiseberichte.

Markgrafenheide

Post
#716
2308
2020
So
18:29
Tag
4825
117 views

Markgrafenheide ist einer der Rostocker Homespots. Die Anreise ab Zentrum dauert mit dem eigenen Auto ca. 30 Minuten. In Markgrafenheide kann man nur zentral und kostenpflichtig parken. Viele der kleinen Anwohnerstraßen sind Feuerwehranfahrten. Auf keinen Fall wildparken! Es wird viel abgeschleppt.

Der zentrale Parkplatz ist im Sommer oft voll. Ausserdem liegt der Kitestrand nette 800m zu Fuss entfernt am nördlichen Ende des Badestrandes. Am Strandresort ganz im Norden kann man auch parken – zu netten 1,50€ die Stunde. Anmarsch zum Hundestrand ab ca. 350m. Das kiten wird hier laut Wasserwacht geduldet.

Der feine Sand quietscht vor Freude. Nur zwei andere Kiter teilen meine erste Session seit fast zwei Monaten. Der Wind bläst heute sideon mit gemütlichen 18 Knoten.
Für Anfänger ist der Spot ungeeignet. Am gesamten Strand stehen Buhnen in engen 20m Abständen 10 bis 15m weit raus ins Wasser. Einzig am nördlichen Volleyballplatz steigt der Abstand einmal auf 30m. Gerade in Windlöchern kann es schwierig werden bei Westwind dazwischen rauszukommen. Ich verschätze mich mehrfach.
Die Kicker sind heute einen halben Meter hoch, brechen allerdings sehr nah am äusseren Buhnenende. Springen sollte man wenn dann nur auswärts und mit maximalem Buhnenabstand. Weiter draussen herrscht ein knapper Meter Seegang. Ich habe in Sonne-Regen-Mix zwei Stunden Spass im Wasser und am nassen Strand danach ein fein paniertes Kiteschnitzel.
IMG_20200823_134438481
IMG_20200823_134448817


Rate it!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Saal »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

/