Der größte unabhängige deutsche Kitereisen-Blog - 112 Kitepots - 690 Reiseberichte.

Sortierung:

Ostern in Jervis Bay

Post
#198
2403
2008
Mo
19:55
Tag
290
3371 views

Die letzte Nacht war wieder kaum Schlaf. Wach sein war zu wichtig. Den ganzen Tag bis zur Abreise Richtung Sydney am Abend bin ich so aufgedreht übernächtigt, dass wieder nix mit Schlafen ist. Am Nachmittag fahr ich zum Southern Cross Terminal, dann mit dem Nachtbus ab nach Jervis Bay. Kein Aufpreis für’s Kiteboard, leerer Bus und gigantische Sitzabstände. Hinter mir geht die Sonne unter.

Ich schlafe fast die ganze Nacht. Der Transferbus von Nowra nach Huskisson in der Jervis Bay am Morgen ist ein echtes Erlebnis. Komplett leer. Komatöses Steel-Guitar-Country-Gedudel. 30km durch die perfekten Nachbarschaften. Schwitzende Jogger, spielende Kinder, rasenmähende Väter, sauber eingerahmte Blumenbeete. (mehr …)

CIMG6197
CIMG6193

Flachwasserkiten in Hervey Bay

Post
#181
1902
2008
Di
20:34
Tag
256
3867 views

Jeder kommt nach Hervey Bay um nach Fraser Island zu gehen. Fraser Island ist eine der größten Sandinseln der Welt, 140km lang, 25km breit. Welterbe der Menschheit, umgeben von massig Tiger Sharks. Ich finde in Hervey Bay ein schönes kleines Hostel mit WiFi, das Mango Tourist Hostel. Unter der palmengedeckten Veranda kann ich endlich mal wieder ordentlich arbeiten.

Schon bei der Ankunft bläst der Wind ordentlich. Sachen rein, Mails checken und ab an den Strand. Nach einer halben Stunde finde ich meine Freunde schon auf dem Wasser. Wind mit 17 Knoten Südost. Spot: The Esplanade, das äußerste Eck der Bay vor Fraser Island. Eine Sandbank und massig spiegelglattes Wasser. Herrlich heizen, springen und tricksen. (mehr …)

CIMG0230
CIMG0238

Blow Up vor dem Sturm

Post
#178
1002
2008
So
19:24
Tag
247
3453 views

Ich fahre vollkommen übernächtigt weiter. Die letzte Nacht war genauso grässlich. Ich hab noch nie jemanden verprügelt. Gestern Nacht war ich praktisch permanent kurz davor. Erlebnisse: siehe letzter Eintrag. Ich greife meine Sachen, fahre los. Nach hundert Kilometern merke ich: ay. Essen vergessen. Wohl ein Zeichen: iss weniger!

Eine weitere Sache die ich bisher nicht geschnallt hab: in Queensland laufen die Uhren anders. Eine Stunde näher an Europa, obwohl auf der gleichen Länge wie New South Wales. Deswegen komme ich in Noosa schon um 12 Uhr an. Wollte eigentlich weiter, aber habe gute Gründe hier einen mehrtägigen Stop einzulegen: Die Windvorhersage von Windguru.cz. (mehr …)

CIMG0147
CIMG0161