Der größte unabhängige deutsche Kitereisen-Blog - 285 Kitepots - 728 Reiseberichte.

Hoffnung

Post
#383
1308
2011
Sa
12:44
Tag
1527
125 views

Die Visite am Morgen ist ähnlich herzerweichend menschlich und grundlegend aufklärend wie die am Vortag. Zumindest schafft der Oberarzt schon mal ein paar zusammenhängende Sätze und hält mir dann zwei Bögen wegen Risiken beim CT zur Unterschrift hin. Lesen lassen hält er für überflüssig. Nach zwei Litern Kontrastmittel schau ich in die Röhre. Ich habe wieder höllisch Angst. Das Ding zerlegt mich in Scheiben, das erste mal in meinem Leben. Es wird alles sehen.

Caro kommt später vorbei und sagt, dass bei der Mittagsbesprechnung mein CT nicht vorlag. Vielleicht weil’s so viel zu befunden gibt? Lange kommt kein Arzt, lange schwimme ich. Das CT-Ergebnis ist die wichtigste Prognose für mein Leben. Uli kommt. Dann endlich nach vielen Stunden: der Oberarzt.

Er macht es kurz und schmerzlos: Das CT ist befundlos. Keine Metastasen, keine Veränderungen der Lymphgefäße. Ich fang fast an zu heulen. Ich werde gesund! Ein Adenom an der Nebenniere und ein Hamartom an der Milz sollen in Zukunft beobachtet werden. Aber das wäre nichts schlimmes, und hänge vor allem nicht mit meinem Tumor zusammen. Ob nach der Operation noch Chemotherapie und / oder Strahlentherapie folgen hängt vom Ergebnis der Gewebe-Histologie ab. Dies kommt erst nächsten Donnerstag, doch selbst wenn noch Therapie nötig ist: die Chancen stehen jetzt gut!

Astrid kommt vorbei, wir witzeln wie die Deppen während wir Kinder Schoko Bons verdrücken. Dann kommen noch Ayli und Peng, und ich will nur noch draußen in der Sonne tanzen. Hoffnung weiss man erst zu schätzen, wenn sie weit weg war. Das Leben wird ein anderes. Danke für alle guten Worte! Seid da für die, die euch brauchen! Ab nächster Woche weiss ich mehr…und sobald die Heilung gewiss ist veranstalte ich hier einen Wettbewerb. „Ist der Klöten erst mal flöten…“. Die beste fortführende Dichtung gewinnt dann ’ne Flasche Absolut, der Verlierer muss ne Flasche Eierlikör trinken.

Update 16.08. 4 von 4 Tumormarkern im Blut sind im grünen Bereich…jetzt nur noch Histologie…

hoffnung1
hoffnung2


Rate it!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

7 Kommentare

  • Peter Woelky schreibt am Sonntag, 14.8.2011 um 17:01 Uhr:

    Hi, Frank, wir haben gespürt, wie es in Dir drinnen aussah und wir sind stolz aud Dich, wie Du damit nach außen umgegangen bist.
    Übrigens: der blog ist bester Frank Schätzing- Stil! Gruß, Peter

  • Florian Wein schreibt am Montag, 15.8.2011 um 2:45 Uhr:

    Schreib n Buch, ich kaufs ;)
    Gar nicht gewusst dass soviel schriftstellerisches Talent in dkr steckt :P
    Kopf hoch alter Mann, es wird ja wieder :) u beim Kiten kannste jetz nen Ticken eher aufs Wasser da weniger Gewicht ;)

  • georg schreibt am Montag, 15.8.2011 um 12:53 Uhr:

    hey frank
    es ist schön zu hören dass du die op gut überstanden hast! Verena und Ich drücken dir für Donnerstag ganz fest die Daumen! Und wehe das Histo-Ergebnis ist nicht entsprechend, dann müssen wir beide ein ernstes Wort mit dir reden ;-)
    wir schicken dir auf jeden fall ganz viel guten wind vom neusiedlersee! paß auf dich auf! tu was dir gut tut und wennst ne pause brauchst, komm nach wien. das beste bett aller zeiten ist immer für dich frei!
    Liebe Grüße
    Georg & Verena

  • Karin Woelky schreibt am Montag, 15.8.2011 um 19:48 Uhr:

    hallo, mein sohn, alle achtung, wie du mit allem umgegangen bist. auch ich hatte schlaflose eisige nächte und bin stolz auf dich, wie du es meisterst. manchmal konnte ich es nicht ertragen, wie du deine art von „humor“ gezeigt hast in dieser immer noch ernsten situation.–ein buch könntest du tatsächlich schreiben, denn du hast einen stil, der ist umwerfend. wenn allesfür dich positiv endet- und das wird es- komme ich. Mom

  • Fidelis schreibt am Montag, 15.8.2011 um 20:35 Uhr:

    Hi Frank, es ist schwierig die passenden Worte zu finden. Was du geschrieben hast, lässt einen nur erahnen wie es dir geht.
    Wir drücken dir auf jedenfall fest die Daumen. Versuche dich so gut es geht abzulenken… die Wartezeit so zu verkürzen.
    Im Gedanken sind wir immer bei dir.
    Lass dich nicht unterkriegen,
    liebe Grüße
    Birgit und Fidelis

  • DK-Dominik schreibt am Dienstag, 16.8.2011 um 10:39 Uhr:

    Hej Frank,
    bin heilfroh dass es dir besser geht und freu mich fuer dich ! Bleib Optimist (unter ’ner gehoerigen Portion Zynismus versteckt bist ja doch einer ;-) ) und lass dich nicht unterkriegen !
    Fuer eine Auszeit steht dir auch mein Platzerl hier gerne zur Verfuegung (diesmal vielleicht auch mit Wind ..)
    Geniess das Leben und arbeite nicht zu viel. So oder so, man hat vermultich nur ein (kurzes) Leben, und das letzte Hemd hat keine Taschen !
    Beste Gruesse aus DK,
    Dominik

    P.S.: dass auch ich Fan Deines Schreibstils bin weisst Du, vielleicht solltest echt ein Buch schreiben ?!

  • Matthias Hering schreibt am Freitag, 19.8.2011 um 14:06 Uhr:

    Oh Mann, Frank!
    Ich weiss grad gar net was ich jetzt schreiben soll…Ich hoffe, dass es dir inzwischen schon wieder etwas besser geht. Sowas ist sicher eine absolute Schocknachricht. Aber so wie ich dich kennen gelernt hab, bist du ein unbeirrbarer Sturkopf, der seinen Weg geht und ein Lebemann, der das Leben geniesst. Deshalb mache ich mir um dich keine Sorgen, das stehst du sicher durch. Ich wünsche dir viel Kraft und positives Denken. Das wird alles wieder!
    Eine gute Besserung und bis bald.

    Lg da Matthias

    PS: Ich komme auch zur ersten offiziellen Buchlesung :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner